Besonderheiten am 5.2. (Stand 1. 2. 2022)

Wegen Corona:

darf  nur zur Börse kommen, wer keine Anzeichen einer Atemwegserkrankung zeigt,

2-fach geimpft ist ( 2G) und dies mit Impfzertifikat belegen kann.

Wenn möglich den Impfnachweis in digitaler Form zusammen mit dem Ausweis vorlegen.

Die Kontaktdaten müssen beim Eintritt aufgenommen werden, und in der Kantine/ Gastronomie ein zweites mal.

 

Auf dem gesamten Gelände gilt FFP2-Maskenpflicht!    Auch für Aussteller!

Nur beim Essen in der Kantine, darf die Maske abgenommen werden. Beim Platz einnehmen noch nicht (wichtig für alle Voreilige mit drei Armen…)!

Die Kantine beschränken wir diesmal auf Kaffee, Bockwurst, und Kuchen, weil wir überhaupt keine Ahnung haben, wer alles kommen wird.

Wegen der Vogelgrippe:

Wer aus Bezirken mit Aufstallung kommt, ( Stand 1.2.2022) darf auf der Börse Vögel wie Geflügel einkaufen und verkaufen.

Aus Sperrbezirken darf kein Vogel oder Geflügel, egal aus welcher Haltung, mitgebracht werden. Vögel kaufenm und in den Sperrbezirk einführen ist erlaubt.

Die schriftliche Besätigung dieser Interpretation de Geflügelpestverordnung steht noch aus.

Lüften:

Trotz der niedrigen Temperaturen, sind wir verpflichtet regelmäßig zu Lüften, sonst wäre die Börse nicht genehmigt worden.

Den Hühnern macht das ja vielleicht nichts aus, aber alle Aussteller von Ziervögeln sollten es sich vorher überlegen, ob die Tiere das mitmachen, oder ab es eine Abhilfe gibt, wie z.B. eine Decke zum Abdecken der Käfige.